Begleitung in Kitas im Dekanat Bad Kreuznach

Schön, dass Du da bist!

“Religiöse Erziehung (…) ist nicht in erster Linie ein Vertrautmachen mit Inhalten (…), sondern grundlegend die Vermittlung unbedingten Erwünscht- und Anerkanntseins.“
(Norbert Mette: Vorraussetzungen christlicher Elementarerziehung, Düsseldorf 1983, 275)

Schön, dass Du da bist! Das ist ein Herzlich Willkommen. Ein herzliches Willkommen für Familien und ihre Kinder. Mit dieser Grundhaltung unterstützen Fachberaterin, Trägervertreterin und SeelsorgerInnen die neunzehn Kindergärten im Dekanat Bad Kreuznach. Gerne kooperieren wir im Sozialraum  zu Fragen, die für Kinder, Familien und Kitas wichtig sind. Dazu gehören zentrale Themen der Frühpädagogik, interreligiöses Lernen, Partizipation und Inklusion.
 
Unser christliches Menschenbild ist unsere Wurzel:

Menschen entwickeln sich in Freiheit.
Kinder brauchen Zeit zum Spielen, in der sie sich ausprobieren können und so Konstrukteure ihrer eigenen Bildungsprozesse sind. Selbstvergessen Spielen, im „Flow sein“, das ist wichtig für ihre Entwicklung. So ist es gut, dass es viel Zeit und Raum zum Spielen in den Kitas gibt. Da wird ausprobiert, erkundet, erprobt. Auch Erwachsene und vor allem Pädagoginnen brauchen Zeit sich als Personen weiterzuentwickeln. Die Begleitung bietet dafür Zeit und Raum.

Menschen brauchen liebevolle Beziehungen zum Wachsen. Ein liebevolles Miteinander, das ist ein Nährboden, den kleine und große Pflanzen brauchen. Deshalb ist wichtig, dass dafür genug Zeit bleibt in der Kita. Das ist nicht immer einfach, denn es gibt für Erzieherinnen viel zu tun. In der Begleitung unterstützen wir ein gutes Miteinander. Erzieherinnen werden darin begleitet ihre Arbeit so zu gestalten, dass Kinder und Erwachsene in liebevollen Beziehungen wachsen können.

Menschen lernen voneinander. „Ich und Du – wir gehören dazu.“ Das ist eine gute Erfahrung. Und die Voraussetzung für ein gelingendes Zusammenleben. Es ist gut, wenn Kinder in der Kita lernen, dass jede und jeder verschieden ist und jede und jeder wichtig ist. Kitas tragen dazu bei, dass sich eine Gesellschaft entwickelt, in der alle Menschen willkommen sind und in Frieden miteinander leben. Unterschiedlichkeit kann auch zu Konflikten führen. Wir begleiten Kitas und Erzieherinnen während sie mit und voneinander lernen.

Fachberaterin, Trägervertreterin, Seelsorger und Seelsorgerinnen begleiten einzelne Kitas je nach Fragestellung. Gemeinsam mit Kita-Leiterinnen und Kita-Leitern planen wir kollegiale, selbstorganisierte Fortbildungen und ermöglichen Austausch in LeiterInnen-Treffen und der Fachkonferenz Kita.

Über Zusammenarbeit und Austausch freuen wir uns!